Ironman auf Hawaii endgültig abgesagt

Der legendäre Ironman auf Hawaii findet wegen der Corona-Krise nun doch nicht im Februar 2021 statt.

v.l. Zweiter Tim O'Donnel (USA), Sieger Jan Frodeno (GER) und Dritter Sebastian Kienle (GER) beim Ironman auf Hawaii 2019 (Bild: David Pintens/AFP)

Ironman auf Hawaii 2019: Sieger Jan Frodeno mit Tim O'Donnel (Platz zwei) und Sebastian Kienle (Platz drei) - Bild: David Pintens/AFP

Er ist erstmals in seiner Geschichte endgültig abgesagt worden. Das gaben die Veranstalter bekannt.

Die Weltmeisterschaft im Triathlon über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen war ursprünglich für den 10. Oktober angesetzt, im Mai wegen der Pandemie dann aber auf Februar verschoben worden.

2021 sollte es deswegen erstmals seit 1982 wieder zwei Weltmeister in einem Jahr geben.

dpa/est