Knallkörper gegen Mignolet kostet Anderlecht 5.000 Euro Strafe

Der RSC Anderlecht muss 5.000 Euro Strafe zahlen wegen eines Zwischenfalls beim Heimspiel gegen den FC Brügge am 19. Januar.

Anderlecht-Fans hatten einen Knallkörper in den Strafraum geworfen, der neben Torwart Mignolet zündete. Der Vorfall kam vor die Streitsachenkommission. Diese sprach die maximale Strafe von 5.000 Euro aus.

Außerdem muss Anderlecht beim nächsten Heimspiel seine Fantribüne schließen. Der Club kann gegen die Strafe in Berufung gehen.

belga/jp