Schlechte Luftqualität: Australian Open zeitweise unterbrochen

Das Tennisturnier Australian Open ist wegen schlechter Luftqualität vorübergehend unterbrochen worden. Qualifikationsspiele und Trainingseinheiten wurden verschoben. Davon ist auch Tennisprofi David Goffin betroffen.

Rauch über Melbourne (Bild: William West/AFP)

Rauch über Melbourne (Bild: William West/AFP)

Der Rauch der Buschbrände hüllte den Austragungsort Melbourne in grauen Dunst. Der australische Tennisverband erklärte, dass sich die Bedingungen vor Ort verbesserten und ständig überwacht würden.

Die Veranstalter hatten vergangene Woche erklärt, das Turnier finde auf jeden Fall statt. Man könne auf überdachte Stadien und Hallenplätze ausweichen.

Die Umweltschutzbehörde hielt die Bewohner Melbournes dazu an, drinnen zu bleiben und Fenster geschlossen zu halten.

belga/dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150