RFC Union Kelmis will eine Damenmannschaft gründen

In Kelmis ist derzeit eine Frauenfußballmannschaft in Planung. Schon nächstes Jahr will der RFC Union ein Team in den Provinzklassen an den Start bringen. 

Anne Krickel und Vincent Hubert(Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Anne Krickel und Vincent Hubert(Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Frauenfußball boomt! In den kommenden drei Jahren soll die Anzahl fußballspielender Frauen in ganz Belgien verdoppelt werden. In Ostbelgien tut sich der Frauenfußball noch etwas schwer. Gerade einmal drei aktive Frauenfußballmannschaften gibt es in der Region.

Ab der kommenden Saison könnte eine vierte Mannschaft hinzukommen, denn der RFC Union Kelmis plant, eine Damenmannschaft ins Leben zu rufen. „Wir bräuchten mindestens 20 bis 25 Mädels, da es immer wieder mal sein kann, dass jemand nicht spielen kommen kann“, erklärt Initiatorin Anne Krickel im BRF-Interview.

Geplant ist zunächst eine zweimonatige Testphase, „um erstmal zu gucken, wie viele Frauen sich in der Gegend dafür interessieren.“ Aber Anne Krickel ist optimistisch. „Ich habe so viel Positives gehört, wenn ich jemanden angesprochen habe. Wenn jetzt auch nur 90 Prozent der Mädchen kommen, die interessiert sind, dann müsste es eigentlich funktionieren. Aber man weiß natürlich erst nach den Einschreibungen, ob genug Spielerinnen da sind oder nicht.“

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150