Silvesterlauf in Aachen: Francis Rauw auf Platz drei, Gaby Andres auf vier

Beim Silvesterlauf in Aachen ist ein Ostbelgier aufs Treppchen gelaufen. Francis Rauw vom LAC Eupen kam unter mehr als 600 Startern beim Hauptlauf als Dritter ins Ziel.

Silvesterlauf in Aachen (Bild: Gisela Maubach)

Silvesterlauf in Aachen (Bild: Gisela Maubach)

Rauw legte den Hauptlauf über 10,3 Kilometer in einer Zeit von 33:38 Minuten zurück. Yannick Hackens vom ERT Kelmis lief in 37:22 Minuten auf Platz 14.

Sieger wurde Max Nores aus Dortmund in 33:08, auf Platz zwei kam der Aachener Henrik Hoffmann (33:25). Bei den Frauen siegte Amina Tahiri aus Marokko in 36:08 Minuten vor den Aachenerinnen Kristina Ziemons (in 37:26 Minuten) und Steffi Jansen (in 38:38 Minuten).

Gaby Andres aus Nidrum wurde wie 2018 Vierte, verbesserte aber ihre Zeit auf 39:10. Kerstin Heinen aus Emmels wurde Fünfte in 40:47 Minuten. Eva Maria Palm aus Krinkelt lief auf Platz acht (43:52). Insgesamt waren in Aachen bei den drei Läufen rund 2.000 Teilnehmer am Start.

Den Silvesterlauf in Trier gewann wie schon 2018 der Belgier Isaac Kimeli. Der 25-Jährige setzte sich über acht Kilometer durch die Altstadt in flotten 22:44 Minuten durch, mit nur einer Sekunde Vorsprung vor dem Deutschen Amanal Petros. Bei den Frauen siegte die Deutsche Katharina Steinruck.

Francis Rauw (r.) wurde Dritter hinter Max Nores und Henrik Hoffmann (Bild: Gisela Maubach)

Francis Rauw (r.) wurde Dritter hinter Max Nores und Henrik Hoffmann (Bild: Gisela Maubach)

dpa/mitt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150