Ironman auf Hawaii: Frodeno unterbietet Streckenrekord

Mit einem neuen Streckenrekord hat der deutsche Triathlet Jan Frodeno den Ironman auf Hawai gewonnen. Er absolvierte die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen in 7:51:13 Stunden.

v.l. Zweiter Tim O'Donnel (USA), Sieger Jan Frodeno (GER) und Dritter Sebastian Kienle (GER) beim Ironman auf Hawaii 2019 (Bild: David Pintens/AFP)

Ironman auf Hawaii 2019: Sieger Jan Frodeno mit Tim O'Donnel (Platz zwei) und Sebastian Kienle (Platz drei) - Bild: David Pintens/AFP

Es war nach 2015 und 2016 sein dritter Sieg auf Hawaii. Bester Belgier war der Flame Baert Aernouts in 8:12:27 Stunden auf Platz neun.

Bei den Frauen machte Anne Haug in 8:40:10 Stunden den deutschen Doppelsieg perfekt.

Der für das Triathlon Team Eupen startende Michael Kirch belegte in einer Zeit von 9:45:18 Stunden den 364. Platz unter mehr als 2.300 Startern.

In seiner Altersklasse ab 45 Jahren erreichte er den zwölften Platz unter knapp 300 Teilnehmern. Sieger in dieser Klasse wurde der bekannte frühere Radprofi Alexander Winokourov aus Kasachstan.

mb/wb