Kathy Hendrich: Die Stimmung war überragend

Der Aachener Tivoli war am Samstag Schauplatz des Fußball-EM-Qualifikationsspiels zwischen Deutschland und der Ukraine. Deutschland setzte sich am Ende souverän mit 8:0 durch.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft kommt der Qualifikation zur Europameisterschaft 2021 in England immer näher.
Klara Bühl (7. Minute, 58., 61.), Giulia Gwinn (30.), Lina Magull (37./42., 90.+2) und Melanie Leupholz erzielten vor 5.504 Zuschauern die Treffer auf dem Tivoli in Aachen.

Bereits das Hinspiel in der Ukraine hatten die DFB-Frauen mit 8:0 gewonnen, zum Auftakt gab es ein 10:0 gegen Montenegro. Am Dienstag treffen die Fußballerinnen im vierten Qualifikationsspiel in Thessaloniki auf Griechenland.

Bei dem Spiel in Aachen wurde die aus Kettenis stammende Kathy Hendrich in der 56. Spielminute eingewechselt. In den beiden ersten Spielen hatte sie nicht auf dem Platz gestanden. „Dass ich heute die Chance bekommen habe, freut mich natürlich umso mehr, vor allem wegen der Nähe zu meiner alten Heimat. Aber grundsätzlich freue ich mich über jede Spielzeit, die ich bekomme“, sagt Hendrich im BRF-Interview.

„Wir haben acht Tore geschossen, und es waren auch viele sehenswerte Treffer dabei“, so Hendrich. „Die schöne Atmosphäre war das Pünktchen auf dem I. Es war auf jeden Fall ein gelungener Tag.“

cr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150