Deutsches Dressur-Team gewinnt erneut CHIO-Nationenpreis

Die deutsche Dressur-Mannschaft hat zum achten Mal in Folge den Nationenpreis beim CHIO in Aachen gewonnen.

Isabell Werth mit Bella Rose am 18.7.2019 beim CHIO (Bild: Rolf Vennenbernd/dpa/AFP)

Isabell Werth mit Bella Rose am 18.7.2019 beim CHIO (Bild: Rolf Vennenbernd/dpa/AFP)

Das Team setzte sich am Samstag nach der zweiten Teilprüfung unangefochten vor Dänemark und dem US-Team durch.

Die Einzelwertung des Grand-Prix-Special gewann die Deutsche Isabell Werth mit Bella Rose knapp vor ihrer Landsfrau Dorothee Schneider mit Showtime.

Deutsches Team gewinnt CHIO-Vielseitigkeit trotz Ausfall

Die deutsche Mannschaft gewann auch die Vielseitigkeit. Das Quartett um Europameisterin Ingrid Klimke setzte sich nach dem abschließenden Geländeritt durch, obwohl das Team einen Ausfall hatte. Josefa Sommer musste aufgeben, weil ihr Pferd Hamilton ein Hufeisen verloren hatte.

Zweiter in der Vielseitigkeit wurde Neuseeland, Dritter wurde Australien.

dpa/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150