Aufstieg auf zuhause verschoben: Rocherath vergibt in Lontzen Matchball

Der KFC Rocherath hat das Spitzenspiel der dritten Provinzklasse D beim KSC Lontzen mit 1:2 verloren. Damit vergaben die Rocherather die zweite Chance zur vorzeitigen Meisterschaft. Lontzen gab nach dem Spiel überraschend die Trennung von Trainer Dany Broich zum Saisonende bekannt.

Bild: Christoph Heeren/BRF

Bild: Christoph Heeren/BRF

Rocherath wirkte zu Beginn des Spiels nervös und hatte viele Ballverluste im Mittelfeld. Lontzen seinerseits spielte sein übliches Spiel: Durch eine gute Organisation und gut getimtes Pressing die Null halten und über das Tempo seiner Spieler zum Torerfolg kommen.

Genau das geschah dann auch. Lontzen stand gut, und über einen langen Ball auf Tom Strumphler kreierten sie eine gefährliche Szene, an deren Ende Liam Malmendier zum 1:0 einnetzte. Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kam Rocherath mit leichten taktischen Umstellungen wesentlich besser ins Spiel, fing sich aber das 2:0. Pierre Schmitz nutzte die Vorarbeit Liam Malmendiers zum Führungsausbau.

„Schade ist, dass wir es jetzt so ein bisschen auf die lange Bank schieben“, sagt Spielertrainer Stefan Bongard im BRF-Interview, „aber es ist schwierig. Es ist auch kein Selbstläufer gegen Goé […] So muss man alles reinwerfen im letzten Spiel und am Ende gucken, was rumkommt.“

In der Folge drängte Rocherath auf den Anschlusstreffer und erspielte sich trotz deutlich offensiverem und damit anfälligerem System mehr Chancen, als sie hinten hinnehmen mussten. Sie erspielten sich Chancen um Chancen und der KSC Lontzen konnte sich bei dem überragenden Tom Brandt bedanken, der ihnen zu dem Zeitpunkt die Null festhielt.

Der Anschlusstreffer durch Laurent Lambertz fiel dann auch etwas spät und Rocherath tat sich danach schwerer, richtig klare Torchancen rauszuspielen, obwohl sie Lontzen zeitweise richtig in der eigenen Hälfte einschnürten. Die Heimmannschaft versuchte noch, über Konter den ein oder anderen Nadelstich zu setzen, vermochte es aber nicht, durch einen weiteren Treffer das Spiel zu entscheiden. So hieß es nach einer nervenaufreibenden Schlussphase 2:1.

Lontzen konnte mit dem Sieg die Teilnahme an der Endrunde klarmachen. Rocherath hat in zwei Wochen im Heimspiel gegen Goé die nächste aber auch letzte Chance die Meisterschaft der dritten Provinzklasse D zu erringen.

Lontzen gab nach dem Sieg gegen Rocherath überraschend die Trennung von Trainer Dany Broich zum Saisonende bekannt. In der vergangenen Woche hatte es Gerüchte über Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Mannschaft über die richtige Einstellung im Amateurfußball gegeben. Trainer Dany Broich stand am Sonntag nach dem Spiel nicht für Interviews zur Verfügung.

Bild: Christoph Heeren/BRF

Bild: Christoph Heeren/BRF

Christoph Heeren/Werner Barth

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150