Badminton: East Belgian Cup wieder im Aufwind

Am Wochenende hat in Eynatten wieder der East Belgian Cup stattgefunden. Rund 180 Sportler haben an der 28. Auflage des Badminton-Tuniers teilgenommen. Damit können die Veranstalter allmählich wieder an alte Glanzzeiten anknüpfen.

Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Die 28. Auflage des East Belgian Cups hat wieder deutlich mehr Badmintonspieler in die Eynattener Sporthalle gelockt als noch im letzten Jahr. Rund 180 Teilnehmer waren vor Ort, um am einzigen Badminton-Turnier dieser Art in Ostbelgien teilzunehmen.

Zu Glanzzeiten des Turniers waren über 320 Teilnehmer beim East Belgian Cup. Das Turnier musste sogar in zwei Hallen stattfinden. Durch eine Regeländerung des Verbands leiden aber die Turniere ein wenig und die Teilnehmer blieben in den letzten Jahren ein wenig aus.

Die Eynattener scheinen den Umschwung aber geschafft zu haben. Es sind vor allem die kleinen Details, die wieder mehr Teilnehmer zum East Belgian Cup gelockt haben. „Wir haben schon letztes Jahr ein bisschen mehr Programm geboten, zum Beispiel eine Feier abends, eine Imbissbude für draußen, eine Tombola und Sitzkissen. Das hat sich rumgesprochen“, glaubt Turnierleiter Christopher Wintgens.

„Wir haben dieses Jahr viel positive Resonanz erhalten. Viele Leute, die letztes Jahr gekommen sind, haben sich wieder eingeschrieben. Dieses Jahr hat sich auch zum ersten Mal einen Club aus Düsseldorf eingeschrieben. Sie waren positiv überrascht und haben schon angekündigt, nächstes Jahr wiederzukommen. Wir können dem Jahr 2020 also schon positiv entgegen blicken“, so Wintgens.

cr/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150