Hallencup der Fanclubs – Favorit Schalke holt erneut Pokal

Am Samstag fand in Bütgenbach die 17. Ausgabe des Hallencups der Fanclubs statt. Für den Organisator der Veranstaltung, dem ostbelgischen Fanclub "Cologne Power East Belgium" war das Turnier erneut ein voller Erfolg.

Hallencup Bütgenbach

Bild: Robin Emonts/BRF

Bereits zum 17. Mal organisierte der Fanclub „Cologne Power East Belgium“ an diesem ersten Samstag im Jahr sein Hallenturnier. Die Veranstaltung dürfte bei zahlreichen Mitgliedern ostbelgischer Fanclubs als erstes Highlight im Kalender eingetragen sein. Wie jedes Jahr, war das Turnier mit insgesamt zwölf Mannschaften restlos ausgebucht gewesen.

Und das ohne den heutzutage oftmals nötigen großen Schnick-Schnack. Fußball, Speis und Trank, sowie ein wenig Musik, mehr brauchte es in diesem Fall nicht. Für die restliche Unterhaltung würden die Teilnehmer selber sorgen, so Eric Roskamp, Mitorganisator des Turniers:

„Wir haben unten Tische stehen, es gibt Bier und dann kommt man schnell in das Gespräch. Es wird über die Bundesliga, die Belgische Liga, eventuell auch über die Spanische Liga gesprochen. Also ich denke, die Leute kriegen sich ganz gut selbst unterhalten.“

Da passte es dann auch perfekt, dass das Turnier jährlich genau in den fußballfreien Wochen stattfindet: „Das Transferfenster ist jetzt gerade geöffnet. Da wird heiß spekuliert, welcher Spieler wechselt wohin, welche Ablösesummen fallen dieses Jahr im Winter. Klar, Fußball ist immer ein Thema und das gerade jetzt in der Winterpause, wo man ein bisschen Durststrecke hat. Da kann man hier auf dem Turnier schon ein bisschen die Zeit überbrücken“, so Rosskamp.

Schalke verteidigt Titel

Neben den Spekulationen am Rand des Platzes liegt der Fokus jedoch auf dem Platz. Und natürlich auf dem begehrten Wanderpokal. Der ging zuletzt zweimal in Folge an den ostbelgischen Schalke 04 Fanclub ging, der auch in diesem Jahr wieder gute Chancen auf die Titelverteidigung hatte.

„Also ich muss ehrlich sagen, die Schalker sind dieses Jahr wieder eine der stärksten Mannschaften. Sie haben viele erfahrene Hallenspieler und spielen schon seit Jahren gut zusammen. Vielleicht wird es aber dieses Jahr ein Underdog“, hoffte Organisator Eric Rosskamp zu Beginn des Turniers. Am Ende konnte der Favorit jedoch erneut das Rennen machen. Damit bleibt der Pokal bei den eingespielten Schalke Fans.

Dass auf und neben dem Platz wieder alles so glatt lief, ist trotz einer gewissen Routine mit viel Aufwand seitens des Gastgebers verbunden: „Man versucht es nach außen so einfach wie möglich wirken zu lassen, aber hinter den Kulissen wird viel gearbeitet. Fast jedes Vorstandsmitglied arbeitet aktiv mit, teilweise den ganzen Tag“, so Eric Rosskamp.

Robin Emonts

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150