Eléa Henrard und Benoit Paque gewinnen Kelmiser Crosslauf

Am Sonntag fand in Kelmis zum 15. Mal der Euregio-Crosslauf statt. Wegen der schwierigen Witterungsbedingungen waren in diesem Jahr deutlich weniger Teilnehmer als im letzten Jahr am Start.

Bild: Christophe Ramjoie/BRF

15. Euregio-Cross in Kelmis (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Der Sieg bei den Herren ging am Ende an Benoit Paque vom RFC Lüttich. Bei der Kurzdistanz sicherte sich Matthias Janssen den Sieg.

Der Sieg in der Damenkategorie ging an die Hergenratherin Eléa Henrard. Henrard hatte im Ziel einen deutlichen Vorsprung auf die Zweitplatzierte. „Ich wusste ja schon, dass es nicht so viel Konkurrenz geben würde“, sagte Henrard nach der Zielankunft im BRF-Interview. „Aber ich gebe beim Laufen immer alles – egal ob viel Konkurrenz oder nicht. Das ist ein gutes Training gewesen.“

Den Organisatoren hatte das Wetter beim diesjährigen Crosslauf schwer zu schaffen gemacht – und das nicht nur am Sonntag. „Ich habe schon viele Crossläufe organisiert, aber mit den Winden, die wir dieses Wochenende gehabt haben, habe ich noch nie zu tun gehabt“, berichtet Organisator Joseph Boursie im BRF-Interview.

„Der Wind hat die Eisenstangen praktisch wieder aus dem Boden herausgeholt und wir haben die Strecke zwei bis dreimal neu machen müssen“, so Boursie.

Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Auch Kinder waren beim 15. Euregio-Cross in Kelmis wieder am Start (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

cr/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150