Judo-WM: Toma Nikiforov fährt nicht nach Baku

Wegen eines Kreuzbandrisses verpasst Toma Nikiforov die Judo-Weltmeisterschaft in Baku (Aserbaidschan) Ende September.

Toma Nikiforov gewinnt seinen ersten Kampf

Toma Nikiforov (Archivbild: Eric Lalmand/Belga)

Der Brüsseler Nikiforov ist Europameister in der Klasse bis 100 Kilo und derzeit Vierter der Weltrangliste.

Er verletzte sich vor einer Woche bei einem Turnier in Budapest am rechten Knie. Ein Kreuzband ist gerissen, Nikiforov muss unters Messer. Bei der letzten WM hatte er eine Silbermedaille gewonnen.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150