USA, Kanada und Mexiko erhalten Zuschlag für erste XXL-WM 2026

Erstmals wird eine Fußball-Weltmeisterschaft in drei Ländern gleichzeitig stattfinden. Die USA, Kanada und Mexiko erhielten den Zuschlag für das XXL-Turnier 2026 mit 48 Teilnehmern.

Fußball-WM 2026

Bild: Kirill Kudryavtsev/AFP

Im FIFA-Kongress setzte sich das Trio gegen den Konkurrenten Marokko durch. Damit steigt eine WM zum ersten Mal seit 1994 wieder in den USA. Mexiko ist nach 1970 und 1986 bereits das dritte Mal Gastgeber eines Weltturniers. Für Kanada ist es eine WM-Premiere.

Nach den Skandalen um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 an Russland und 2022 an Katar stimmte diesmal nicht mehr die FIFA-Exekutive, sondern die Versammlung aller Mitgliedsverbände über den WM-Ausrichter ab.

Bei der WM in acht Jahren stehen durch die erhöhte Teilnehmerzahl 80 statt derzeit 64 Spiele an. 60 Partien werden in den USA und jeweils zehn in Mexiko und Kanada stattfinden. Am Eröffnungstag steigen Spiele in allen drei Ländern.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150