Trois-Frontières und Honsfeld trennen sich 1:1

In der 3. Provinzklasse D kam es an diesem Wochenende zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten und dem Tabellenzweiten. Der FC Trois-Frontières empfing den Honsfelder SV, der durch die starken Ergebnisse in den letzten Wochen an der Tabellenspitze schnuppert.

Trois Frontières - Honsfeld SV (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Bild: Christoph Heeren/BRF

Es waren die Gastgeber, die aggressiver ins das Spiel starteten, giftig in die Zweikämpfe gingen und Honsfeld unter Druck setzten. So ging Trois-Frontières bereits in der 12. Minute in Führung. Einen Pass in die Tiefe konnte die Honsfelder Abwehr nicht vernünftig verteidigen und Heimstürmer José Masset stocherte den Ball zuerst am HSV-Torwart Andreas Henkes vorbei und schließlich dann auch ins Honsfelder Tor.

In der Folge fingen sich die Gäste langsam. Kapitän Pascal Jost forderte immer wieder lautstark Konzentration und Einsatz. Trotzdem schafften sie es nicht, sich allzu viele Chancen zu erarbeiten. Trois-Frontières wiederum versuchte, mit langen Bällen in den Rücken der Gästeabwehr zu gelangen, was ihnen jedoch nur selten glückte.

So ging es dann auch mit 1:0 in die Pause und Honsfeld musste reagieren.

Das tat der HSV dann auch. Die Mannschaft zeigte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit hellwach und erzielte circa drei Minuten nach Wiederbeginn den Ausgleich durch Daniel Henkes. Für ihn war es bereits das 23. Saisontor. Gerade in den letzten Wochen trifft er scheinbar, wie er will.

Auf den Ausgleich folgte eine viertelstündige Drangphase der Honsfelder: Sie erspielten sich einige Chancen, ohne jedoch zu einem weiteren Torerfolg zu kommen.

Danach verflachte das Spiel und beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten, gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen.

So hieß es dann auch nach 90 Minuten 1:1 im Duell der Tabellennachbarn. Ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften wohl sehr gut leben können, zumal der Tabellenführer Heusy in Emmels mit 0:1 unterlag.

Durch die Ergebnisse des Wochenendes rückt Honsfeld bis auf zwei Punkte an Heusy heran und kann sich mehr denn je Hoffnungen auf die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg machen. Zumal der HSV das Wiederholungsspiel gegen Hautes Fagnes in der Hinterhand hat.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150