Landesmeisterin: Eléa Henrard gewinnt Gold über 800 Meter

Die neue belgische Meisterin im 800-Meter-Lauf kommt aus Kelmis: In Gent hat sich Eléa Henrard vom LAC Eupen die Goldmedaille gesichert.

Elea Henrard ist Landesmeisterin über 800 Meter (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Elea Henrard ist Landesmeisterin über 800 Meter (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Eléa Henrard legte die 800 Meter in der Halle in einer Zeit von 2:09,77 Minuten zurück. Es ist das erste Mal seit Marc Dollendorf 1995, dass es einen belgischen Meister aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft gibt.

Henrard war deutlich schneller als ihre Konkurrentinnen. Zweite wurde Riet Vanfleteren in 2:11,02, Dritte Camille Muls in 2:11,84.

„Ich habe so lange auf diesen Titel gewartet. In den letzten Jahren war meine Taktik nicht gut, dieses Mal hat mir Lutz [Müller, ihr Trainer] zugerufen, dass ich bei 250 Metern vor dem Ziel anlaufen soll. Ich hatte ein bisschen Angst, dass es zu früh wäre, aber es war gut so.“

Elène Fickers schied über 60 Meter in den Vorläufen aus, belegte aber im Finale des 200-Meter-Laufs den sechsten Platz in 25,82 Sekunden. Ihre Schwester Lisa ging über 400 Meter an den Start. Alicia und Lorena Röhl waren krankheitsbedingt nicht in Gent am Start.

cr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150