Floyd Landis vor Toursieg

Der Amerikaner Floyd Landis steht vor dem Gewinn der Tour de France.

Mit einem dritten Platz beim Zeitfahren von Creusot nach Montceau-les-Mines eroberte der Amerikaner das Gelbe Trikot des Spitzenreiters. Auf der 56 Kilometer langen Strecke waren nur der Ukrainer Sergej Gontschar und der Deutsche Andreas Klöden schneller als der Amerikaner.
Vor der Flachetappe nach Paris hat Floyd Landis 59 Sekunden Vorsprung auf Oscar Pereiro. Der Spanier überraschte heute mit seinem vierten Platz beim Zeitfahren. Andreas Klöden nimmt mit einem Rückstand von einer Minute und 29 Sekunden den dritten Podiumsplatz ein. Der Spanier Carlos Sastre fiel vom zweiten auf den vierten Rang zurück.

Bester Belgier heute war Johan Vansummeren auf Platz 37. In der Gesamtwertung ist Axel Merckx als 31. der beste Belgier.