Yannick Reuter bei Turnier von Vendée ausgeschieden

Das Achtelfinale war für den St. Vither Tennisprofi Yannik Reuter beim ITF-Turnier von Vendée Endstation. Reuter unterlag dem Russen Alexei Watutin in zwei Sätzen 5:7 und 1:6.

Yannik Reuter (Archivbild)

Der St. Vither Tennisprofi Yannik Reuter (Archivbild: Virginie Lefour/Belga)

Der St. Vither Tennisprofi Yannik Reuter hat in dieser Woche für Schlagzeilen gesorgt. In der ersten Runde des Challenger-Turniers im französischen Mouilleron-le-Captif konnte Reuter die ehemalige Nummer fünf der Weltrangliste, den Spanier Tommy Robredo, glatt in zwei Sätzen bezwingen.

Im Achtelfinale war dann die Luft ein wenig raus. Reuter musste sich am Mittwoch dem Russen Alexei Watutin in zwei Sätzen geschlagen geben. „Alles in allem war es eine sehr positive Woche. Ich hatte fünf gute Spiele, besonders das Match gegen Tommy Robredo war meinerseits sehr stark. Ich habe schon lange nicht mehr ein so gutes Level gehabt“, sagt Reuter im BRF-Interview.

„Gestern war ich konditionell nicht mehr ganz auf der Höhe. Mein Gegner hatte nur ein leichtes Match am Montag und ich habe seit Samstag jeden Tag gespielt. Die zweite Qualirunde war sehr lang, drei Stunden. Da hat dann gestern am Ende ein bisschen was gefehlt.“

mitt/cr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150