Cross-Triathlon und „Runde vom See“ in Bütgenbach

In Bütgenbach fand am Samstag die 26. Auflage der "Runde vom See" statt. Neben dem traditionellen Lauf gab es jedoch noch weitere Wettbewerbe, die zahlreiche Sportler nach Bütgenbach zogen.

Bereits morgens um 10:30 Uhr gingen die ersten jugendlichen Sportler an den Start, um mit einem sogenannten Aquathlon den aktionsreichen Tag zu eröffnen. Zum ersten mal gab es in diesem Jahr auch einen Aquathlon für Erwachsene. Nach einem Kilometer schwimmen und acht Kilometer laufen, konnte sich der Franzose Niels Koole nach 45:35 als erster Sieger des Aquathlon für Erwachsene feiern lassen.

Mit einem Cross-Triathlon ging das dichte Programm an Wettbewerben im frühen Samstagnachmittag weiter. Circa 100 Teilnehmer aus Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich nahmen in diesem Jahr an der vierten Ausgabe des mittlerweile zur Tradition gewordenen Cross-Triathlons teil. Nach 750 Metern Schwimmen im Bütgenbacher See, war das Feld an Teilnehmern noch sehr eng beieinander. Erst als sich die Athleten auf die Mountainbikes begaben, um eine 20 Kilometer lange Cross-Strecke zu absolvieren, trennte sich das Feld langsam auf.

Andreas Theobald gewinnt Cross-Triathlon

Drei Fahrer, Andreas Theobald, Olivier Mahaux und Corentin Nicolas, konnten sich alleine an der Spitze absetzen und bis zum Ende der 20 Kilometer einen beachtlichen Vorsprung auf die Verfolger aufbauen. In den folgenden fünf Kilometern laufen, schaffte es Andreas Theobald, sich von seinen beiden Verfolgern abzusetzen. So erreichte der junge Trierer mit einer Rekordzeit von 1:26:32 als Erster das Ziel. „Ich bin glücklich, dass ich gewonnen habe. Auf die Zeit habe ich erstmal gar nicht geschaut. Ich bin zum ersten Mal hier. Es ging mir um die Platzierung und da bin ich froh, dass ich vorne mitmischen und letztendlich auch gewinnen konnte.“

Bei durchweg schönem Wetter und 22 Grad Wassertemperatur waren die Bedingungen in Bütgenbach perfekt, so Andreas Theobald. „Die Temperatur war ganz angenehm, eigentlich perfekt zum Schwimmen – nicht zu warm und nicht zu kalt. Der Rundkurs ist durch den Landgang sehr interessant – vor allem auch für die Zuschauer. Das hat mir sehr zugesagt und der See ist sowieso wunderschön.“

Bei den Staffeln gewann das ostbelgische Team Ligna Systems, bestehend aus Martin Lombart, Michael Hilgers und Stephan Schwall. Mit einer Zeit von 1:27:03 kam man nur knapp hinter Andreas Theobald ins Ziel. Schnellste Frau war die Niederländerin Marleen Stroomer.

Volkslauf und „Runde vom See“

Im anschließenden Volkslauf über eine Distanz von 4,4 Kilometer landete Siegfried Krischer aus Heimbach (15:47 Minuten) auf dem ersten Platz. Die amerikanische Gaststudentin Robin Vincent konnte sich unterdessen bei den Frauen (17:27 Minuten) durchsetzen. Bester Ostbelgier war Noah Heinen aus Elsenborn in 16:42 Minuten auf dem vierten Platz. In der Frauenwertung wurde Marie Wiesemes vom SC Bütgenbach in 19:14 Minuten Dritte.

Bei dem traditionellen Halbmarathon „Runde vom See“, durften sich gleich zwei Teilnehmer als Sieger feiern lasen. Ludwig Lefebvre aus Malmedy und Christoph Gallo vom AC Eifel erreichten zeitgleich nach 34:27 die Ziellinie. Zweitbester Ostbelgier war Daniel Hilgers in 36:44 Minuten als Vierter. Jerome Hilger Schütz (beide ACE) wurde in 37:31 Minuten Sechster. Ihm folgte Cedric Vanaschen vom LAC Eupen mit fünf Sekunden Rückstand auf Platz sieben. Stephan Langer (ebenfalls ACE) komplettierte in 38:07 Minuten die Top 10.

Bei den Frauen ging der Sieg an Gaby Andres vom SC Bütgenbach. Sie belegte in 42:04 Minuten den 21. Gesamtplatz und verwies Françoise Muller aus Saint-Remy mit 2:50 Minuten Vorsprung auf den zweiten Platz. Mit Valerie Keutgen, Ellen Goffart, Maria Daud und Evelyne Wey erreichten weitere Ostbelgierinnen auf den Plätzen fünf bis acht das Ziel.

Insgesamt waren am Samstag in Bütgenbach, verteilt auf die unterschiedlichen Wettbewerbe, etwa 600 Teilnehmer am Start.

re/okr/mg - Bilder: Robin Emonts/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150