Große Nero-Schau in Trier nimmt Form an

Für die große Sonderausstellung über den römischen Kaiser Nero treffen derzeit Leihgaben aus ganz Europa in Trier ein.

Im Rheinischen Landesmuseum als Hauptstandort der Schau ist bereits rund die Hälfte der Exponate angekommen. Für die erste Ausstellung in Mitteleuropa über Nero (37 bis 68) werden rund 700 Exponate aus 15 Ländern zusammengetragen: Unter dem Titel „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ ist sie vom 14. Mai bis 16. Oktober in drei Trierer Museen zu sehen. Das Rheinische Landesmuseum bekommt Exponate aus rund 90 Museen, darunter sind der Louvre, das British Museum in London und die Vatikanischen Museen in Rom.

Die Resonanz auf die Nero-Schau sei bereits im Vorfeld „gigantisch“, heißt es.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150