Gemeinderat Büllingen lässt weitere Wege teeren

Die Gemeinde Büllingen kann ihr laufendes Programm zum Wegeunterhalt erweitern. Die Ausschreibung war deutlich geringer ausgefallen als die im Haushalt vorgesehene Summe.

Bauschöffe Willy Heinzius drückte es so aus: Die Gemeinde sei in der glücklichen Lage, nochmal an der Verlosung teilnehmen zu können – wobei ihr in Sachen Wegeunterhalt natürlich nichts geschenkt werde. Doch fiel die Ausschreibung für das schon festgelegte Programm deutlich geringer aus als die im Haushalt veranschlagte halbe Million.

Rund 160.000 Euro kann die Gemeinde neu verplanen, für Teilstücke in Honsfeld, Rocherath-Krinkelt und Manderfeld sowie vor allem für den Verbindungsweg von Mürringen bis Josthaus. Der Gemeinderat beschied die gute Nachricht ebenso einstimmig wie alle anderen Punkte der Tagesordnung.

Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150