Weihnachten muss niemand alleine sein

Weihnachten ohne die Familie: Was für die meisten wohl unvorstellbar ist, ist für viele Alleinstehende bittere Realität. Doch Einsamkeit am Heiligen Abend muss nicht sein - auch nicht im Eupener Land.

Weihnachten

Weihnachten soll niemand alleine verbringen müssen – daher gibt es in Eupen schon seit etlichen Jahren einen Treff für Alleinstehende. Rund 50 Leute kommen da an Heilig Abend zusammen und feiern gemeinsam Weihnachten.

„An Heilig Abend gibt es doch recht viele Leute, die ein Stück weit verloren sind, weil die Familie vielleicht weggezogen ist und in anderen Städten und Ländern lebt. Und an diesem Heiligen Abend sind auch im Eupener Land viele Leute einfach einsam und die kommen dann zu uns. Es können ältere Leute sein, es sind aber auch vermehrt jüngere Leute, die zu uns kommen und den Heilig Abend mit uns feiern“, erklärt Thomas Breuer, einer der Hauptorganisatoren, im BRF-Interview.

In diesem Jahr findet die Aktion zum ersten Mal im Alten Schlachthof statt. „Wir feiern ein Weihnachtsfest, wie es eigentlich jede Familie zuhause feiert. Das heißt, es gibt bei uns ein Weihnachtsmenü, wir singen und musizieren zusammen, wir spielen zusammen,… Es gibt natürlich auch eine Bescherung am Ende des Abends. Wir wollen das so gemütlich und angenehm für unsere Gäste gestalten, wie zuhause“, so Breuer.

Wer an Heilig Abend Lust hat vorbeizuschauen, ist herzlich eingeladen. Auch Gäste, die spontan kommen, sind gerne willkommen. Speisen und Getränke sind kostenlos.

okr/mg - Illustrationsbild: BRF