Neue Hochbegabten-Gruppe in Eupen sucht Mitglieder

Weder Fluch, noch Segen: Hochbegabung hat viele Gesichter. Nicole Schneider von der Austauschgruppe für Hochbegabte, Lehrer und Eltern von hochbegabten Kindern erklärt, was Hochbegabung im Alltag bedeutet.

Der berühmteste Hochbegabte: Albert Einstein-Büste in London

Der berühmteste Hochbegabte: Albert Einstein-Büste in London

Hochbegabung hat viele Gesichter – das bekannteste ist wahrscheinlich das von Albert Einstein. Der ist auch gleichzeitig ein gutes Beispiel dafür, dass überdurchschnittlich intelligenten Menschen nicht unbedingt ein leichter, erfolgreicher Lebensweg bevorsteht, hatte das Genie doch große Schwierigkeiten in der Schule.

Was es eigentlich bedeutet, hochbegabt zu sein, welche Schwierigkeiten – aber auch Vorteile eine Hochbegabung mit sich bringt, dazu war Nicole Schneider von der Austauschgruppe für Hochbegabte, Lehrer und Eltern von hochbegabten Kindern, die es seit kurzem in Ostbelgien gibt, zu Gast in der Brasserie.

Ein typisches Merkmal der Hochbegabung besteht darin, dass zahlreiche Hochbegabte nichts davon wissen und auch nicht hochbegabt sein wollen. Generell wird bei einem IQ von 130 und mehr von einer Hochbegabung gesprochen. Ob ein Hochbegabter im Laufe seines Lebens sein Potential voll ausschöpfen kann, hängt von vielen Faktoren ab.

Dr. Nicole Schneider wird zu diesem Thema einen Vortrag halten am Mittwoch, dem 30. September (18.00 Uhr) im Zentum für Förderpädagogik (ZEP), Monschauer Straße 26 in Eupen. Um Anmeldung wir gebeten unter auf der Seite des Patienten Rat & Treffs oder Tel. 087/55 22 88.

Die Austauschgruppe für Hochbegabte, Lehrer und Eltern von hochbegabten Kindern trifft sich regelmäßig an jedem drittem Freitag im Monat um 20.00 Uhr bei der Patienten Rat & Treff VoG, Aachener Straße 6 in Eupen.

Das nächste Treffen ist am 16. Oktober. Die Gruppe freut sich über neue Mitglieder.

Sandra Herff - Bild: Fiona Hansen/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150