Ende der ersten Phase der Bauarbeiten am Bahnhof Verviers in sicht

In der ersten Phase der Umbauarbeiten am Bahnhof von Verviers wurde die Tunneldecke über den Gleisen um 50 Zentimeter angehoben. Die zweite Phase soll 2016 beginnen.

Am Bahnhof von Verviers geht die erste Phase der Umbauarbeiten ihrem Ende entgegen. Das sagte ein Pressesprecher des Bahninfrastrukturverwalters Infrabel. In der ersten Phase wurde die Tunneldecke über den Gleisen um 50 Zentimeter angehoben, damit künftig auch zweistöckige Züge den Bahnhof passieren können. Bis zum Abschluss müssen jetzt noch der so entstandene Vorplatz zementiert und die Bahnsteige samt Gleisen renoviert werden.

Die zweite Phase der Bauarbeiten soll im nächsten Jahr beginnen. Dann werden dieselben Arbeiten an der zweiten Hälfte des Bahnhofs durchgeführt. Ende der Arbeiten soll Ende 2016 sein. Insgesamt 6 Millionen Euro wird Infrabel dann in den Bahnhof investiert haben. Zusammen mit 25 weiteren Millionen, um das Schienennetz zwischen Verviers und Welkenraedt auf den neuesten Stand zu bringen.

belga/ake

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150