Vorhang auf für den Eupener Schlachthof

Chudoscnik Sunergia hat das Programm für die erste Spielsaison vorgestellt. Rund 30 Veranstaltungen sind von September bis Dezember im Kulturhaus "Alter Schlachthof" programmiert, mit verschiedenen Programmhighlights.

Vorhang auf für den Eupener Schlachthof

Vorhang auf für den Eupener Schlachthof

Das Kulturhaus „Alter Schlachthof“ in Eupen ist bereit für den Betrieb. Am Mittwochvormittag stellte der Betreiber der Kulturstätte Chudoscnik Sunergia das Programm für die erste Spielsaison vor. Von September bis Dezember sind rund 30 Veranstaltungen programmiert.

Los geht es am ersten Septemberwochenende mit einem mehrtägigen Eröffnungsfest: Dann stellt sich der „Alte Schlachthof“ offiziell der Bevölkerung vor. An drei Tagen gibt es ein kostenloses Angebot aus Tanz und Musik. Höhepunkt wird die Ausstellung „gestern war heute“ sein. In 30 Stationen wird die Geschichte des „Alten Schlachthofes“ multimedial und künstlerisch abwechslungsreich inszeniert.

Weitere Programmhighlights folgen bis Dezember: So beispielsweise ein Konzert der flämischen Independent-Rock-Band „Intergalactic Lovers“ am 11. September. Im Oktober gastiert das Théâtre National mit dem Stück „Going home“ und im Dezember steht das „Festival elektronischer Musik“ auf dem Programm. Tickets zu allen Veranstaltungen sind ab Donnerstag online unter sunergia.be zu kaufen.

Simonne Doepgen - Bilder: BRF, Cynthia Dispas, FAG/VoG

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150