Raubüberfall in Eupener Park

Pöbeleien, Diebstähle - und ein Raubüberfall: die Bilanz der Polizei der Zone Weser-Göhl von Kirmessamstag. In Kelmis wird einem Autofahrer nach einem positiven Drogentest der Führerschein entzogen.

Polizeischild in Eupen

Bild: BRF

Unter Androhung von Gewalt haben vier Männer in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen jungen Mann aus Eupen beraubt. Der Überfall ereignete sich gegen 1:15 Uhr im Josephine-Koch-Park. Einer der Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer und forderte ihn auf, seine Jacke abzugeben. Die Täter stahlen 150 Euro aus der Jacke, die sie dem Opfer wieder zurückgaben. Untereinander sprachen sie Deutsch, hatten sich aber auf Französisch an das Opfer gewandt. Die Täter waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und stammen nach Angaben der Polizei vermutlich aus Osteuropa.

Zwei angetrunkene Männer haben in der Nacht in Eupen randaliert. Auf dem Werthplatz und in der Klötzerbahn pöbelten die Männer andere Kirmesbesucher an. Die Polizei wurde gerufen, auch die Beamten wurden beschimpft. Die Männer verbrachten die Nacht in der Zelle.

Bei einer Schlägerei war zuvor ein 15-Jähriger von zwei weiteren Minderjährigen aus Eupen geschlagen worden, weil er sie auf den Auto-Scootern gerammt hatte. Der Junge wurde am rechten Auge und an der Nase verletzt. Er erstattete Anzeige.

Auf dem Werthplatz wurde während der Kirmes am Samstag ein Smartphone gestohlen. Beamte des Kommissariats Eupen konnten einen Tatverdächtigen ausfindig machen.

In der Simarstraße wurden am Samstagabend zwei Autokennzeichen gestohlen. Es handelt sich um Aachener Kennzeichen, die von einem Citroën C4 abgeschraubt wurden. Das Auto war auf dem Parkplatz hinter dem Bushof abgestellt.

In der Eupener Neustraße waren in der Nacht zum Samstag Vandalen am Werk. Den Hausbewohnern waren Beschädigungen an Briefkästen aufgefallen. Da der oder die Täter Blut- und Fußspuren hinterließen, wurde der Spurensicherungsdienst angefordert.

Drogentest positiv ausgefallen – Einbrecher in Lontzen und Raeren

In Kelmis ist einem Autofahrer der Führerschein entzogen worden. Beamte des Kommissariats Kelmis hatten das Auto am Samstag gegen 22:45 Uhr in der Moresneter Straße angehalten und einen Drogentest durchgeführt, der positiv ausfiel. In der Steinkaulstraße waren gegen 20:50 Uhr zwei Fahrzeuge zusammengestoßen, weil einer der beiden Fahrer die Vorfahrt missachtet hatte. Verletzte gab es keine.

Am Eupener Rotenberg kam es Samstagnachmittag einem Auffahrunfall. Auf Höhe der Frittenbude stießen ein Auto mit belgischem und ein Auto mit deutschem Kennzeichen zusammen. Auch in diesem Fall wurde niemand verletzt.

Aus der Wiesenstraße in Lontzen wurde ein Einbruch gemeldet. Die Spurensicherung suchte den Tatort auf. Zur Beute wurden keine Angaben gemacht. In der Raerener Buschhausstraße scheiterten Einbrecher bei dem Versuch, eine Terrassentür auf der Rückseite eines Hauses aufzuhebeln.

mitt/km