Vivant fordert Diskussion über „Abschiedsprämien“

Die Vivant-Abgeordneten Michael Balter und Alain Mertes fordern eine offene Diskussion im Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Abschaffung sogenannter Abschiedsprämien für Politiker.

Michael Balter und Alain Mertes im PDG

Die Vivant-Fraktion im PDG hat eine offene Diskussion zur Abschaffung sogenannter Abschiedsprämien für Politiker gefordert. Anlass des erneuten Vorstoßes der Vivant-Abgeordneten Michael Balter und Alain Mertes war eine Anfrage an die Senatspräsidentin Christine Defraigne bezüglich der Prämie für den langjährigen DG-Senator Louis Siquet.

Die Senatsvorsitzende habe nach Darstellung von Vivant Anweisung gegeben, keine Informationen zu Gehältern und Prämien herauszugeben. Louis Siquet selbst habe einem flämische Journalisten gesagt, er erhalte keine Prämie.

Dies stehe im Widerspruch zu den Veröffentlichungen auf der Internetseite des Senats und zu den Äußerungen ehemaliger Senatoren. Vivant schreibt in einer Pressemitteilung, der Senat sei nach der 6. Staatsreform quasi bedeutungslos geworden. Trotzdem verfügten die Senatoren weiterhin über unangemessene Privilegien…

mitt/rs - Archivbild: Nicolas Lambert (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150