Europäische Jugendwoche: Einstieg in den Arbeitsmarkt

Am Montag beginnt die Europäische Jugendwoche. Bis zum 10. Mai organisiert das Jugendbüro der DG dazu einige interessante Veranstaltungen. Der Fokus liegt auf der Förderung der jungen Menschen vor Ort und in Europa.

Pressekonferenz: Europäische Jugendwoche vorgestellt

Pressekonferenz: Europäische Jugendwoche vorgestellt

Zwei Wochen, vollgepackt mit Veranstaltungen für Jugendliche. Ganz nach dem Motto: Das Potential des jungen Menschen nutzen, um ihn in der Gesellschaft und im Beruf zu unterstützen. Alle Veranstaltungen der europäischen Jugendwoche setzen verschiedene Schwerpunkte.

„Wir werden Infostände haben, wo Jugendliche ganz einfach Fragen stellen können – auf dem Musikmarathon, dem Sonntag der Chemie und dem Frühlingsmarkt in St. Vith. Dort bekommt eine grobe Übersicht über die Möglichkeiten, die Jugendliche hier in der DG so haben“, erklärt Catherine Brüll, Koordinatorin des Jugendbüros der DG

Hauptveranstaltung ist „Deine Fähigkeiten – dein Job“ mit einer Podiumsdiskussion am 5. Mai. „Da soll es um die Frage gehen: Wie können Jugendliche mit ihren Kompetenzen fit gemacht werden, um am Arbeitsmarkt und generell in der Gesellschaft teilhaben zu können?“

Nicht nur St. Vith, Eynatten und Eupen machen bei der Europäischen Jugendwoche mit. Auch Brüssel ist eingebunden. Von Montag bis Donnerstag tagt dort die Europäische Jugendarbeitskonvention. 350 Menschen, die sich mit Jugendarbeit beschäftigen, finden aus ganz Europa zusammen. In Workshops soll die Vielfalt der Jugendarbeit unter die Lupe genommen werden.

„Es soll eine gemeinsame Basis für Jugendarbeit in Europa aufgestellt werden“, erklärt die Referentin des Jugendbüros Eupen, Elvire Wintgens. „Welche Anerkennung braucht sie? Welche Wirkung hat Jugendarbeit? Welche Qualitätsmerkmale soll sie aufweisen? Das alles wird besprochen, analysiert, Ideen werden dazu gesammelt, die dann nachher den Politikern mitgeteilt werden.“

Die europäische Jugendwoche verspricht eine abwechslungsreiche Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft.

Übersicht des Programms auf der Webseite des Jugendbüros

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150