Neujahrsempfang der PFF in Walhorn

Neujahrsempfänge verlaufen meist harmonisch. Im Saal Harna in Lontzen hatte die PFF am Dienstagabend zum Neujahrsempfang geladen. Dabei gaben die Liberalen ein Bild der Geschlossenheit ab.

Geschlossenheit auch mit der MR: Wie bereits in den Vorjahren ist es auch zum Jahreswechsel nach dem Wahljahr 2014 so. Das zeigt sich an der Bühnendekoration und an dem stürmischen Applaus für die MR-Politiker Daniel Bacquelaine und Pierre-Yves Jeholet und vor allem für den neuen MR-Parteivorsitzenden Olivier Chastel.

2014 habe die Liberalen vorangebracht, die föderale Regierungsteilnahme ist kein Thema, sie wird nur gestreift, etwa von Olivier Chastel, der kurz das Verhandlungsgeschick von Charles Michel anspricht und für die anstehende Legislatur versichert, nicht nur die Interessen der Frankophonen, sondern auch der Deutschsprachigen zu vertreten, wie zuvor beim Gerichtsbezirk, und jetzt in der Frage der Zusatzfinanzierung der DG.

Kattrin Jadin, Vizevorsitzende der MR und Vorsitzende der PFF, nennt ihre Partei die glaubwürdigste auf staatsreformerischer und sozialwirtschaftlicher Ebene, durch Reformen und die Schaffung von Perspektiven, unter anhaltendem Applaus.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150