Bourgeois investiert 2,6 Millionen Euro in touristische Projekte

Auch die Provinz Limburg profitiert von Fördermitteln, die der flamische Tourismusminister Geert Bourgeois Ende Dezember freigegeben hatte.

Flandernweit sollen demnach 2,6 Millionen Euro in 25 Projekte investiert werden. Die Fördermittel dienen der Qualitätssteigerung im Fremdenverkehr. In der Provinz Limburg fließen knapp 300.000 Euro in das so genannte Football Experience Center des Fußball-Erstligisten KRC Genk. 250.000 Euro werden in ein Tourismusprojekt im Bahnhof der kleinen Ortschaft As bei Maasmechelen investiert.