Dorferneuerungspreis: Maldingen vertritt Ostbelgien

Halb Maldingen, Siegerdorf des Wettbewerbes in der DG 2013, war am Dienstag auf den Beinen, um die dreiköpfige Fachjury des Europäischen Dorferneuerungspreises zu überzeugen.

Maldingen vertritt Ostbelgien beim europäischen Dorferneuerungswettbewerb

Maldingen vertritt Ostbelgien beim europäischen Dorferneuerungswettbewerb

29 Dörfer aus zwölf Staaten bewerben sich um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2014 unter dem Motto „besser leben“. Als Sieger der DG-Konkurrenz 2013 vertritt das Dorf Maldingen aus der Gemeinde Burg-Reuland Ostbelgien.

Am Dienstag war der große Tag der Präsentation. Der halbe Ort war auf den Beinen, um der dreiköpfigen Fachjury die außerordentlichen Qualitäten, den besonderen Charme und die vielen Projekte vorzustellen, die einen Preis verdient hätten.

Im September sollen die Sieger des Europäischen Dorfwettbewerbes ausgezeichnet werden. Ob Maldingen dann zu den Besten gehört, ist den Aktiven nicht ganz wichtig. Viel wichtiger, so Jakob Thommessen, der Sprecher der Ortsgruppe, ist es, dass die Teilnahme bereits einiges, und zwar nachhaltig, in Bewegung gesetzt hat.

„Unsere Dorfgruppe, die mit einem guten Dutzend Personen im Jahr 2011 begonnen hat, ist auf 22 Mitglieder angewachsen. Viele Jugendliche sind dabei und Leute zwischen 30 und 40 Jahren, das ist Aufwind für uns“, erklärte Jakob Thommessen im BRF-Interview.

Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150