“Kallt dir noch platt?”: Dialektatlas von Ostbelgien

Wussten Sie, dass es zum Beispiel für das Wort "Tannenzapfen" in Ostbelgien fast 30 verschiedene Bezeichnungen auf Platt gibt? Welche das sind, das steht im Dialektatlas der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

“Kallt dir noch platt?”: Kleiner Dialektatlas von Ostbelgien

“Kallt dir noch platt?”: Kleiner Dialektatlas von Ostbelgien

Seit November 2011 wird der Dialektatlas erstellt.  Es gab viele Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Auch bei der Vorstellung der ersten Ergebnisse zeigte sich am Freitag: Das Interesse an der Mundart ist groß.

Mit seinem kabarettistischen Blick auf die Geschichte der Kulturautonomie sorgte der Mürringer Raymond Andres für Heiterkeit im Europasaal des Ministeriums und bewies: Die Mundart ist lebendig.

Dass die Mundart noch gepflegt wird, bestätigt auch die Untersuchung der Universität Lüttich. Insgesamt 1700 Rückmeldungen haben die Sprachwissenschaftler auf den Aufruf der DG hin bekommen. Aus den beantworteten Fragebögen erstellen die Wissenschaftler Landkarten für den Kleinen Dialektatlas. „Dass wir so viele erreicht haben und so viele mitgemacht haben, das ist eine Überraschung und ein tolles Ergebnis“, erklärt Prof. Dr. Robert Möller von der Universität Lüttich.

Überraschend waren aber auch die Reaktionen aus dem Norden. So wurden aus Kelmis über 70 beantwortete Fragebögen eingesandt. Und auch in Lontzen wird das Platt noch gepflegt, nicht nur von Mundart-Dichtern wie Jean Schoonbrodt. Und in Amel verändert sich dann schon die Mundart. Hubert Jates gibt mit seinen Erinnerungen eines Nachkriegsjungen eine Kostprobe.

Wie bunt und vielfältig die ostbelgischen Mundarten sind, das zeigen die Wortschatzkarten im Kleinen Dialektatlas, der noch im Aufbau ist. 40 Begriffe wurden bereits erfasst mit zum Teil ganz verschiedenen Varianten.

Die Untersuchung zur ostbelgischen Mundart verspricht noch viele Erkenntnisse. Bislang haben die Sprachwissenschaftler nur einen Bruchteil ihres Materials ausgewertet.

Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150