Leitfaden zur Informations- und Medienkompetenz vorgestellt

Rund 150 Lehrer, Schulleiter und Elternvertreter waren am Mittwoch zur Vorstellung des Leitfadens zur Informations- und Medienkompetenz als Orientierungshilfe für Lehrer ins "Triangel" gekommen.

Vorstellung des Leitfadens zur Informations- und Medienkompetenz in St. Vith: Lorenz Paasch, Carl Baguette, Stephan Stengel, Oliver Paasch und Jens Giesdorf (vlnr)

Vorstellung des Leitfadens zur Informations- und Medienkompetenz in St. Vith: Lorenz Paasch, Carl Baguette, Stephan Stengel, Oliver Paasch und Jens Giesdorf (vlnr)

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Medien und wie Schüler darauf vorbereitet werden sollen – das war am Mittwoch Thema beim Tag der Informations- und Medienkompetenz in St. Vith. Dazu waren rund 150 Lehrer, Schulleiter und Elternvertreter ins „Triangel“ gekommen.

Vorgestellt wurde ein Leitfaden, der Lehrern eine Orientierungshilfe sein soll. Zu finden ist er auf dem Bildungsserver der DG. Die Handreichung beschränkt sich dabei nicht auf den Umgang mit den neuen  Medien, wie Lorenz Paasch unterstreicht. Er ist medienpädagogischer Berater für das Ministerium und hat den Leitfaden mitentwickelt. Weitere Referenten waren Carl Baguette (Kiwanis), Stephan Stengel, Unterrichtsminister Oliver Paasch und Jens Giesdorf.

Der Kiwanis-Club Eupen unterstützt die Initiative mit zwei Beiträgen: Zum einen stellt er allen Schulniederlassungen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Unterlagen der europäischen Initiative „Klicksafe“ in gedruckter Form zur Verfügung. Zum anderen stiftet er zwei Preise von jeweils 1000 Euro für Projektvorhaben von Schulen, Klassen oder Schülergruppen im Bereich der Informations- und Medienkompetenz.

Bild: BRF