Attac lädt zum partizipativen Umgang mit Demokratie ein

Der fünfte Bildungstag von Attac DG und Miteinander Teilen befasst sich mit Alternativen zum Demokratieverlust. Mitmachen ist angesagt - an diesem Samstag in der Bischöflichen Schule in St. Vith.

Attac-Bildungstag 2009

Attac-Bildungstag 2009

„Wer hat uns eigentlich gefragt?“ Das fragt sich so mancher Bürger, wenn er feststellt, was Politiker entscheiden oder nicht entscheiden.

„Demokratie von unten“ ist darum das Thema bei einem Bildungstag, zu dem die Vereinigungen „Attac DG“ und „Miteinander Teilen“ am Samstag einladen. Tagungsort ist die Bischöfliche Schule in St. Vith.

Vorgestellt werden unter anderem die Ergebnisse des Bürgergipfels G1000. Der Bildungstag bietet den Teilnehmern auch die Gelegenheit, selbst einmal in einen partizipativen Prozess eingebunden zu sein.

„Wir beschäftigen uns seit einigen Jahren mit der Wechselbeziehung zwischen der Wirtschaft und der Demokratie“, erklärt Norbert Nicoll. „Der Kern von Attac ist der, dass die Wirtschaft den Menschen dienen soll. Wir finden leider, dass es heute allzu oft umgekehrt ist. Und wir stellen uns die Frage, wie wir diese Dinge verändern können.“

Die Teilnahme an dem Bildungstag von Attac DG und Miteinander Teilen ist kostenlos – nur für das Mittagessen wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Dazu sollte man sich anmelden unter info@attac-dg.be.

Bild: Attac DG

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150