Wie in alten Zeiten: Landwirtschaftsmuseum in Mirfelderbusch

Wie der landwirtschaftliche Alltag im vergangenen Jahrhundert aussah - davon kann man sich in Mirfelderbusch bei Amel ein Bild machen. Dort hat Aloys Jost ein kleines Privatmuseum eingerichtet.

Landwirtschaftsmuseum in Mirfelderbusch

Landwirtschaftsmuseum in Mirfelderbusch

Aloys Jost hat hunderte landwirtschaftliche Geräte, von denen einige noch aus dem 19. Jahrhundert stammen, gesammelt. Die kleineren Schätze der Sammlung sind im früheren Jungviehstall untergebracht, den Aloys Jost zu einem kleinen Landwirtschaftsmuseum umgebaut und sich damit einen Lebenstraum erfüllt hat.

Auf alten Bauernhöfen oder auf Trödelmärkten ist Aloys Jost fündig geworden. Auch Kurioses und heute Unbekanntes hat er entdeckt. Sein ganzer Stolz sind alte Traktoren aus den vierziger und fünfziger Jahren.

Das landwirtschaftliche Museum von Aloys Jost in Mirfelderbusch ist noch am 8. und am 22. September geöffnet, jeweils von 14 bis 19 Uhr. Das BRF Fernsehen hat sich von dem 73-jährigen Viehhändler und seinem 15-jährigen Enkel Gary Jost durch die beachtliche Sammlung – rund 2500 Exponate – führen lassen.

Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150