Einheitsstatut: Paasch erkennt Diskussionsbereitschaft

Wie am Montag aus dem Kabinett des ProDG-Ministers Oliver Paasch mitgeteilt wurde, soll die DG vor der Verabschiedung der Gesetzestexte die Möglichkeit erhalten, dazu Stellung zu beziehen.

Unterrichtsminister Oliver Paasch

Unterrichtsminister Oliver Paasch

Arbeitsministerin Monica De Coninck will bei der Diskussion um das sogenannte Einheitsstatut die Forderungen des zuständigen Gemeinschaftsministers Oliver Paasch zum Schutz der „Lehre“ berücksichtigen.

Wie am Montag aus dem Kabinett des ProDG-Ministers mitgeteilt wurde, soll die DG vor der Verabschiedung der Gesetzestexte die Möglichkeit erhalten, dazu Stellung zu beziehen. Für Oliver Paasch lässt die Aussage der föderalen Arbeitsministerin zumindest Diskussionsbereitschaft erkennen.

Bei einem Treffen mit Ministerin Monica De Coninck hatte Oliver Paasch kürzlich in Brüssel noch einmal auf die besondere Lage der mittelständischen Ausbildung und des Meistervolontariats hingewiesen. Das föderale Reformvorhaben könnte die mittelständische Ausbildung in ihrer Existenz bedrohen.

mitt/rkr - Archivbild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150