Papstwahl: Freude bei den Franziskanerinnen in Eupen

Die Franziskanerinnen von der Heiligen Familie sind nicht nur glücklich über die Wahl des neuen Papstes, sondern auch über die Tatsache, dass er von nun an Franziskus heißt. Denn sie leben ja im Sinne des Heiligen.

Schwester Marianne, Generaloberin der Franziskanerinnen von der Hl. Familie Eupen

Schwester Marianne, Generaloberin der Franziskanerinnen von der Hl. Familie Eupen

Die Wahl des neuen Pontifex ist bei den Franziskanerinnen von der Heiligen Familie in Eupen sehr positiv aufgenommen worden, auch wenn das Ergebnis des Konklave viele überrascht hat. Beobachter sind sich darüber einig, dass die Wahl des Namens Franziskus nicht von ungefähr kommt.

Als Frauen erwarten die Franziskanerinnen vom neuen Papst, dass er der Frau den Platz in der Kirche gibt, den Jesus ihr gegeben hätte.

Sie wünsche sich für die Frau einen gleichwertigen Platz, damit sie den Dienst, den sie zu tun berufen ist, in voller Anerkennung ihrer Würde und ihrer Begabung ausüben kann, sagt Schwester Marianne, die Generaloberin der Franziskanerinnen von der Hl. Familie.