Engpass: Ärztemangel in Kelmis und Umgebung

In Kelmis und Umgebung herrscht akuter Hausärztemangel. Mit acht Hausärtzen für die rund 22.000 Einwohner gehört der Dienstkreis Kelmis-Bleyberg seit Jahren zur sogenannten Roten Zone der INAMI.

Ärztemangel in Kelmis

Ärztemangel in Kelmis

In Kelmis und Umgebung herrscht akuter Hausärztemangel. Grund ist die Schließung von zwei Artzpraxen. Doch das ist nichts Neues. Im sogenannten Dienstkreis Kelmis-Bleyberg hat sich die Zahl der Allgemeinmediziner in den letzten zehn Jahren halbiert: Von 16 auf 8.

Mit acht Hausärzten für die rund 22.000 Einwohner gehört der Dienstkreis Kelmis-Bleyberg seit Jahren zur sogenannten Roten Zone der INAMI. Wie viele Ärzte man tatsächlich braucht ist aber auch nicht ganz klar.

Fakt ist, um wenigstens den Status-quo beizubehalten müssen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft jährlich drei neue Ärzte hinzukommen. Bislang fehlte es aber an Nachschub. Deshalb soll der Hausarztberuf attraktiver werden.

Inzwischen hat Erik Janssen zusammen mit anderen Kollegen erste konkrete Schritte eingeleitet. In zwei Jahren soll das Ärztezentrum in Kelmis eröffnet werden.

Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150