Angst um Arbeitsplatz: 16 Beschäftigte beenden Streik in Aachen

Aus Angst um ihren Arbeitsplatz haben 16 Streikende des Aachener Klinikums ihre Arbeit in der Kantine wieder aufgenommen.

Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di heute in der dritten Streikwoche mit. Es habe Anzeichen gegeben, dass ein privates Unternehmen die Versorgung in der Kantine übernehmen sollte, sagte ver.di-Streikleiter Stefan Jungheim. Die Privatisierung sei schon länger in Diskussion. Am Aachener Klinikum streikten insgesamt 400 Beschäftigte.