CSP-Chef Grosch bedauert Partei-Austritt von Spoden

Der CSP-Vorsitzende Mathieu Grosch hat den Partei-Austritt des Provinzial-Abgeordneten Arthur Spoden heute bedauert. Der CSP-Regionalpräsident bezeichnete Spodens Ankündigung als übereilt.

Grosch hat nach eigener Darstellung ein klärendes Gespräch mit Spoden vermisst. Der Partei-Vorstand sei nur in einem Schreiben darüber informiert worden, dass Arthur Spoden die Zusammenarbeit mit der CSP beenden wolle.