Leitung des Aachener Klinikum appelliert an Streikende

Zu Beginn der dritten Streikwoche hat die Leitung des Aachener Klinikums an die Streikenden appelliert, die Arbeit wieder aufzunehmen.

Die Zahl der Notfallbehandlungen wachse ständig, weil dringend notwendige Operationen nicht weiter aufgeschoben werden könnten, hieß es in einem offenen Brief. Das Klinikum sei bis an die Belastungsgrenze gefordert. Der Betrieb leide in weiten Teilen deutlich unter den Folgen des Arbeitskampfes. Jeder Streiktag vernichte Arbeitsplätze.