Geisterfahrer aus Belgien ums Leben gekommen

Ein 38-jähriger Geisterfahrer aus Belgien, der auf der Autobahn 44 auf der falschen Fahrspur in Richtung Aachener Kreuz unterwegs war, ist am Samstag ums Leben gekommen.

Hinter der Anschlussstelle Brand stiess der Wagen des Belgiers frontal mit einem Pkw aus Aachen zusammen. Von den fünf Insassen dieses Autos verletzte sich der Fahrer schwer, die übrigen leicht. Die Autobahn musste für längere Zeit gesperrt werden.