Sourbrodt: Sozialwohnungen am früheren Bahnhof eingerichtet

"Wir wollten das schöne preußische Gebäude unbedingt erhalten, weil es vielen Dorfbewohnern am Herzen liegt": Bürgermeister Albert Mathonet ist von der Renovierung begeistert.

Sozialwohnungen am früheren Bahnhof von Sourbrodt eingerichtet

„Wir wollten das schöne preußische Gebäude unbedingt erhalten, weil es vielen Dorfbewohnern am Herzen liegt“: Bürgermeister Albert Mathonet ist von der Renovierung begeistert.

Am früheren Bahnhof von Sourbrodt sind neun Sozialwohnungen und eine Übergangswohnung ihrer Bestimmung übergeben worden. Die Gemeinde Weismes hatte das Bahnhofsgebäude und das frühere Haus des Bahnwärters der Wohnungsbaugesellschaft „Foyer malmédien“ in Erbpacht überlassen. In unmittelbarer Nähe sind 20 weitere Sozialwohnungen geplant.

Der Weismeser Bürgermeister Albert Mathonet freut sich, dass dem brachliegenden Bahnhof in Sourbrodt eine neue Zweckbestimmung zukommt. „Wir wollten das schöne preußische Gebäude unbedingt erhalten, weil es vielen Dorfbewohnern am Herzen liegt. Auch wenn der Bahnhof nicht zu hundert Prozent so aussieht wie früher, sind es doch 95 Prozent.“


Bilder: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150