Kurzmeldungen aus der Großregion

In Burenville bei Lüttich sind die Mitarbeiter der Firma R-Tech am Freitagmorgen spontan in einen Streik getreten. In Heerlen hat die Polizei drei junge Männer festgenommen, weil sie ein Kilogramm Speed mitführten.

Burenville – In Burenville bei Lüttich sind die Mitarbeiter der Firma R-Tech am Freitagmorgen spontan in einen Streik getreten. Die Belegschaft des Tochterunternehmens der Gruppe Schréder protestiert damit gegen die sofortige Entlassung von vier Arbeitern. Die Direktion hatte die Kündigungen mit neuen technischen Entwicklungen und hohem Wettbewerbsdruck begründet. In der Firma werden Beleuchtungskörper hergestellt. (belga)

Nantimont – Bei einer Verfolgungsjagd auf der E 411-Autobahn Richtung Namür-Luxemburg hat die Föderale Polizei auf der Höhe von Nantimont den Fahrer eines Wagens gestellt, der mit 240 Stundenkilometern eine Polizeikontrolle durchbrochen hatte. Dabei stellte sich heraus, dass der 23-jährige Franzose über ein Kilogramm Kokain mit einem Wiederverkaufswert in Höhe von 100.000 Euro mitführte. Die Staatsanwaltschaft von Arlon ordnete die Verhaftung des  Drogenkuriers an. (belga)

Simmerath – Die regionale Baukultur in der Eifel stand jetzt im Mittelpunkt einer Tagung der Städteregion. In Rurberg kamen Architekten, Stadtplaner, Bürger und Vertreter von Politik und Behörden zusammen, um die Wahrung der Bautradition vor dem Hintergrund moderner Erfordernisse zu diskutieren. Sabine Mennicken von der WFG Ostbelgien stellte bei dieser Gelegenheit den Ratgeber „Umbauen im Dorf“ vor. Städteregionsrat Etschenberg betonte bei der Tagung, wie sehr regionale Baukultur über kommunale Grenzen hinweg gehe. (pm)

Bitburg-Prüm – Der Eifelkreis Bitburg-Prüm will seine Mitgliedschaft in der Verkehrsvereinigung Prümer Land kündigen. Dadurch verliert die Verkehrsvereinigung fast die Hälfte ihres jährlichen Etats. Mit der Vereinigung wurden im Prümer Land kleinere Projekte in der touristischen Infrastruktur realisiert. Der Verein bleibt nach Angaben von Geschäftsführer Georg Sternitzke dennoch optimistisch. Mitte Dezember sollen die nächsten kleineren Projekte besprochen werden. (trierervolksfreund)

Euskirchen – Eine 47-Jährige ist am Donnerstagabend in Euskirchen bei einem Autounfall gestorben, weil sie in den Gegenverkehr geriet. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, bog die Frau auf eine Bundesstraße ab und hielt die Überholspur der Gegenrichtung dabei möglicherweise für die eigene Fahrbahn. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Auto eines entgegenkommenden 21-Jährigen. Die 47-Jährige starb noch an der Unfallstelle – der junge Mann wurde schwer verletzt. (dpa)

Aachen – Autofahrer, die am Wochenende über das Aachener Kreuz fahren müssen, müssen Behinderungen einkalkulieren. So können Autofahrer am Samstagvormittag nicht von Aachen/Europaplatz und den Niederlanden auf die A44 in Richtung Düsseldorf fahren. Ab dem Nachmittag ist dann die Autobahnzufahrt auf die A4 von Lichtenbusch in Richtung Köln gesperrt. Mit Störungen wird vor allem auf den Umleitungsstrecken in Alsdorf und Eschweiler gerechnet. (an)

Heerlen – In Heerlen hat die Polizei einen 25-jährigen Mann aus Dilsen, einen 22-Jährigen aus As und einen 26-Jährigen aus Heerlen festgenommen, weil sie ein Kilogramm Speed mitführten. Das Trio war bei einer Routinekontrolle der Polizei aufgefallen. Das Rauschgift stammte wahrscheinlich aus einer Wohnung in Hoensbroek, wo die Polizei eine größere Menge harter Drogen beschlagnahmte. (l1)

Niederländisch-Limburg – In Niederländisch-Limburg setzen die Behörden bei der Bekämpfung der Drogenkriminalität jetzt auf modernste Überwachungstechniken. Die Aufspürung von illegalen Cannabisplantagen in den Maisfeldern der Region soll vom nächsten Jahr an durch Satellitenunterstützung aus dem All erfolgen. Der Einsatz der Satelliten soll zunächst in einer Testphase erprobt werden. In den letzten Jahren hatte die Polizei zunehmend Hubschrauber bei der Entdeckung von Cannabisplantagen in den Maisfeldern eingesetzt, und zwar erfolgreich. (l1)

Sittard – Bei einem tragischen Unglück ist auf einem Bauernhof in Sittard am Freitagmorgen eine 76-jährige Frau ums Leben gekommen. Sie geriet aus unbekannter Ursache unter den Traktor, der von ihrem 78-jährigen Ehemann gelenkt wurde. Die Frau war auf der Stelle tot. (l1)

Susteren – Nach dem Brand in einem Gehöft im niederländisch-limburgischen Susteren ist am frühen Freitagnachmittag die verkohlte Leiche eines Bewohners gefunden worden. Die 92-jährige Mutter und der Bruder des Todesopfers konnten von den Flammen gerettet werden. Der zweite Sohn der Frau war zunächst vermisst worden. Die Feuerwehr hatte aber bereits vermutet, dass der Mann ums Leben gekommen sei. Das Feuer sei vermutlich beim Nachfüllen eines Petroleum-Kachelofens im Schlafraum des Todesopfers entstanden, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. (l1)

Simpelveld – Simpelvelds Bürgermeister Hub Bogman nimmt am Freitag offiziell seinen Abschied. Nach 13 Jahren an der Spitze der Grenzgemeinde geht der bekannte sozialdemokratische Lokalpolitiker in Rente. Nachfolger wird der WD’er Richard de Boer. De Boer ist mit 31 Jahren der jüngste Bürgermeister der Niederlande. (l1)

rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150