Teuerster Verkauf bei Art Cologne für 2,3 Millionen Euro

Mit 60.000 Besuchern ist das Interesse an der größten deutschen Kunstmesse Art Cologne so stark gewesen wie im vergangenen Jahr. Den höchsten Preis erzielte ein Bild des amerikanischen Pop-Künstlers Tom Wesselmann.

Galerie Deweer (Antwerpen) zeigte eine Installation des spanischen Künstlers Enrique Marty

Galerie Deweer (Antwerpen) zeigte eine Installation des spanischen Künstlers Enrique Marty

Galeristen hätten gute Verkäufe gemeldet, bilanzierte die Messe am Sonntag zum Abschluss der Kunstmesse. Den größten Erfolg landete demnach der Kölner Galerist Klaus Benden mit dem Bild des amerikanischen Pop-Künstlers Tom Wesselmann „Smoker“, das für 2,3 Millionen Euro den Besitzer wechselte.

Etwa 200 Galerien aus 22 Ländern zeigten Gegenwartskunst und Werke der klassischen Moderne. Die Geschäfte seien im Bereich Moderne und auch bei den Zeitgenossen gut gelaufen. Die Messe spiele wieder international mit.

Die Art Cologne war vor einigen Jahren totgesagt worden, hatte sich dann aber überraschend erholt. Sie versteht sich als internationale Messe mit dem Schwerpunkt Deutschland.

dpa/rkr - Bild: Oliver Berg (epa)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150