François Van Lishout als lachendes Emoji beim Berlin Marathon

Seit Wochen kann man am Eupener Stadion immer wieder ein laufendes, lachendes Emoji beobachten. Hinter dem Emojikostüm verbirgt sich François Van Lishout, der in diesem Kostüm den Berlin-Marathon am kommenden Wochenende meistern will.

François Van Lishout wird als lachendes Emoji beim Berlin Marathon antreten (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

François Van Lishout wird als lachendes Emoji beim Berlin Marathon antreten (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Ganz in Gelb ist der 42-jährige François van Lishout aus Herbesthal dieser Tage im Eupener Stadion unterwegs, um sich auf den Berlin-Marathon vorzubereiten. François van Lishout wird auffallen, denn er ist als lachendes Emoji unterwegs.

„Es ist das am meisten gebrauchte Emoji der Welt und ich finde es toll, dass alle ein Lächeln auf dem Gesicht kriegen, wenn ich damit laufe.“

Bei all dem Spaß am Laufen im Kostüm möchte der 42-Jährige auch Spenden sammeln für den WWF. „Im Moment haben wir 500 Euro, aber das ist Ziel ist 1.000 Euro.“ Mehr Infos zu der Aktion sind auch auf der WWF-Webseite.

Das Kostüm ist für den Marathon jedenfalls kein Hindernis. Das Lächeln vor der Brust und der gute Zweck sind eher ein Ansporn.

Drei Stunden 30 sind anvisiert und die Bedingungen in Berlin am nächsten Wochenende scheinen ideal.

Christophe Ramjoie