Lontzen: Alkoholisierter Unfallfahrer flüchtet und kehrt anschließend zurück

In Lontzen hat am Mittwochabend ein 66-jähriger Mann die Polizei auf Trab gehalten. Gegen 21:30 Uhr wurden die Beamten zur Limburger Straße gerufen. Dort war ein Pkw gegen den Eisenbahntunnel gefahren.

Ortschild von Lontzen (Illustrationsbild: Bruno Fahy/Belga)

Illustrationsbild: Bruno Fahy/Belga

Obwohl das Fahrzeug stark beschädigt war und qualmte, wollte der Fahrer die Unfallstelle verlassen. Die Polizei traf den Unfallfahrer an, der aber nicht auf die Anhaltezeichen reagierte und weiter fuhr. Über die Neutralstraße kehrte der 66-Jährige dann doch wieder zur Unfallstelle zurück und hielt an. Die Polizei stellte fest, dass der Fahrer stark unter Alkoholeinfluss stand. Der Führerschein wurde eingezogen.

Etwas später am Mittwochabend kontrollierten Beamte auf der Lütticher Straße in Lontzen den Verkehr. Drei Fahrer standen unter Alkoholeinfluss – zwei von ihnen wurde der Führerschein entzogen.

mitt/ale