Auch Büllingen schränkt Trinkwasserverbrauch ein

Nach Amel und Burg-Reuland hat nun auch die Gemeinde Büllingen eine Polizeiverordnung über die Einschränkung des Trinkwasserverbrauchs erlassen.

Illustrationsbild: Christophe Simon/AFP

Illustrationsbild: Christophe Simon/AFP

Die anhaltende Trockenheit sorgt für einen Rückgang der Wasserreserven, heißt es darin. Daher ist es notwendig, den Gebrauch zu reglementieren.

Jede Verschwendung von Trinkwasser ist verboten. Die Reinigung etwa von Fahrzeugen, Gebäudefassaden oder Bürgersteigen mit Trinkwasser ist ab sofort nicht mehr erlaubt. Genauso wenig das Befüllen von Schwimmbecken oder das Besprengen von Rasenflächen.

Auch Viehtränken dürfen nicht länger mit Trinkwasser befüllt werden, wenn andere Möglichkeiten bestehen. Auch Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler dürfen nicht länger mit Trinkwasser betrieben werden.

mitt/fk