Bald ein belgisch-niederländischer Naturpark? Sieben Gemeinden arbeiten grenzüberschreitend zusammen

Im belgisch-niederländischen Grenzgebiet könnte bald ein neuer Naturpark entstehen.

Sieben Gemeinden aus den Niederlanden, Flandern und der Wallonie wollen diesen Plan umsetzen. Dazu gehört auch die Gemeinde Plombières.

So soll ein Naturpark mit einer Fläche von 27.000 Hektar entstehen. 2021 hatte Flandern einen Aufruf zur Einrichtung von Naturparks gestartet.

Die sieben Gemeinden haben nun auf den Aufruf reagiert und möchten mit dem Naturpark gemeinsam auf die Herausforderungen der Erderwärmung reagieren. Bis Mai 2023 müssen die Gemeinden nun einen Fünfjahresplan sowie einen Masterplan für die Dauer von 20 Jahren entwerfen und einreichen.

belga/ale