Eupen wird zum Filmset: Halteverbote und punktuelle Sperrungen

Die Eupener Innenstadt wird ab Mittwoch Schauplatz von Filmaufnahmen. Dazu werden punktuell Teile des Zentrums gesperrt.

Letzte Vorbereitungen für die Dreharbeiten in Eupen (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Letzte Vorbereitungen für die Dreharbeiten in Eupen (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Am Mittwoch starten die Aufnahmen um die Mittagszeit an der Eupener Klötzerbahn. Dazu wurde in den Räumlichkeiten der ehemaligen Modeboutique Pavillon ein Fahrradgeschäft eingerichtet.

Federführend für die Produktion ist die deutsche Filmgesellschaft Constantin. Unter der Leitung des Schweizer Regisseurs Alain Gsponer entsteht hier die Serie „Im Zeichen des Wassermanns“.

Gsponer führte unter anderem bei der Neuverfilmung von „Heidi“ Regie. Die aktuelle Mini-Serie wird für die ARD und Arte produziert.

Sperrungen und Halteverbote

Noch bis Freitag ist das Filmteam in Eupen. Dazu wurden auch einige Statisten rekrutiert.

Immer wieder ist mit Sperrungen in den Bereichen Klötzerbahn, Bergstraße, Marktplatz, Paveestraße und Aachener Straße zu rechnen.

Während der Dreharbeiten gelten außerdem folgende Park- und Halteverbote:

  • Ab Dienstag, dem 28. Juni, 20 .00 Uhr bis Freitag, dem 1. Juli 2022, 22 Uhr auf dem zweiten doppelten Parkstreifen auf dem Parkplatz Bergstraße.
  •  Am Mittwoch, dem 29. Juni 2022, 6 Uhr, bis Donnerstag, dem 30. Juni 2022, ein Uhr: Klötzerbahn (vor den Häusern 8 bis 22), Parkplätze Klötzerbahn (hinter dem Wasserspiel), Borngasse
  • Am Donnerstag, dem 30. Juni 2022, 6 bis 20 Uhr: Marktplatz (auf den drei Parkplätzen vor der Eisdiele)
  •  Am Freitag, dem 1. Juli 2022, 6 bis 19 Uhr: Paveestraße (vor den Marktgärten), Marktplatz (auf den drei Parkplätzen vor der Eisdiele)
  • Am Freitag, dem 1. Juli 2022, 16 bis 21 Uhr: Aachener Straße (vor den Häusern 55-61)

mitt/dop